Resonanzen zum Jubiläum

Erste Resonanzen, die uns in den letzten Tagen per E-Mail erreichten

„Erst einmal herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Jubiläum. Auch wenn ich nicht an allen Tagen dabei sein konnte, und leider auch am Abend schon abgereist bin, fand ich das, was ich mitbekommen habe, sehr sehr schön. Eine tolle, Atmosphäre, schöne Gespräche, ein schöner Workshop und alles drum herum... es hat sich gut zusammengefügt.“

„Tage in Oberlethe, die für mich richtig wohltuend waren...“

„War eine schöne Jubiläumsfeier in Oberlethe… Habt ihr prima organisiert!“

„Und mit dir/euch zusammen Fußball zu gucken war natürlich auch eine große Freude,...“

„Es war ein großartiges Jubiläum mit viel Inspiration und interessanten Begegnungen.“

„Danke für das Vertrauen in meine Fähigkeiten als DJane. Es hat mir einen Riesenspaß gemacht!!!!! Ich freue mich, dass ich dabei sein durfte und bin gespannt, wo wir uns wieder sehen.“

„Ich gratuliere ganz herzlich zu eurem Jubiläum!“

„Aus beruflichen Gründen kann ich leider nicht an diesem Wochenende mit euch feiern, aber in Gedanken werde ich bei euch sein.“

„Ich danke euch für die wunderbaren Ausbildungen, durch die ich mich sehr gut auf die angestrebten Wirkungsfelder vorbereiten konnte und freue mich auf weitere inspirierende und vertiefende Kontakte mit euch.“

„Unser Treffen war so familiär und von einer guten Atmosphäre getragen – auch wenn ich schon früh abfahren musste!“

"... diese Gelegenheit nutze ich, um mich auch im Namen meiner Frau zu bedanken für die 3 wunderbaren Tage, die uns gut getan haben. - Danke."

"Mir haben die Tage sehr gut gefallen und ich habe viele nette Menschen kennen gelernt."

"Dr. Linda Lehrhaupt ist meine Ausbilderin als MBSR Lehrer. Ich danke ihr für ihre Pionierarbeit, das Thema Achtsamkeit mit viel Energie, Phantasie und Mut in unsere Gesellschaft gebracht zu haben. Sie hat bereits zu einer Zeit unterrichtet und MBSR Lehrer ausgebildet, als es kein Ausbildungsprogramm in Deutschland gab. Noch viel weniger war absehbar dass Achtsamkeit solche Wogen schlagen würde, vielmehr war Skepsis weit verbreitet. Ihr Mut hat sich ausgezahlt und viele inspiriert auch als es darum ging Organisationsstrukturen aufzubauen um das Thema Achtsamkeit angemessen und umfänglich vertreten zu können und sein ganzes Potential für die Transformation von Menschen und Gesellschaften deutlich zu machen. Herzlichen Glückwunsch zum 15jährigen Bestehen Ihres Institutes für Achtsamkeit."