FAQ  Kontakt 

Inquiry: Meditatives Bewusstsein im Dialog im MBSR oder MBCT

mit
Karin Krudup & Johan Tinge
04. - 06. Dezember 2020
im Fritz-Perls-Institut in Hückeswagen


Inquiry oder der erforschende Dialog im Achtsamkeitstraining ist eigentlich sehr einfach und doch machen wir die Erfahrung, dass wir uns blockiert fühlen, dass etwas zwischen uns und dem Gegenüber tritt, dass wir stecken bleiben oder verstummen.
Die Kunst Zuhören ist ein wesentlicher Bestandteil des erforschenden Gesprächs. Wenn wir wirklich zuhören, hören wir nicht nur mit den Ohren, sondern mit dem Herzen. Wenn wir aus der Herzensverbundenheit mit unserem Gegenüber sprechen, erlauben wir ihm/ihr tiefer in sich hineinzuhorchen und sich selbst zu zuhören.

Als Achtsamkeitslehrer*innen ist die Meditationspraxis unsere Basis. Inquiry ist eigentlich eine Form der Meditation im Kontakt, in dem wir gemeinsam menschliche Erfahrung beleuchten und erforschen.

Das Geheimnis beim Nachfragen besteht nicht darin, die richtigen Fragen zu stellen. Die Übung ist, mit einer interessierten und nicht-wissenden Haltung mitzuschwingen, was die teilnehmende Person sagt und die Bereitschaft sich überraschen zu lassen, bereit für Wunder. Aus dieser inneren Landschaft ergeben sich natürliche Fragen.

Dieses Seminar ist praktisch orientiert. Es wird reichlich Gelegenheit geben, Inquiry zu üben.
Themen können sein:
Während des erforschenden Gesprächs werden wir ständig aufgefordert, die Achtsamkeit im Dialog zum Leben zu erwecken, uns zu verbinden: mit uns, mit dem Teilnehmenden und mit dem Gesagten. Wir sind offen und neugierig für die Erfahrungen der Teilnehmer*innen. Wagen wir es, beim Zuhören im Kontakt zu sein? Wissen wir wirklich, was wir mit „im Kontakt sein“ meinen? Wie es sich anfühlt? Welche Tendenzen kennen wir bei uns, wenn wir als Lehrer*in während eines erforschenden Gesprächs das Gefühl haben, stecken zu bleiben, verwirrt zu sein oder zu suchen, was wir tun können?

Während des Wochenendes werden wir sowohl aus der Lehrer*innen- als auch aus der Teilenehmer*innen-Perspektive erforschen, was wann sich wie im erforschenden Gespräch entfaltet, wie sich zum Beispiel der Erlebnisraum öffnet oder schließt. Die anschließenden Feedbacks und Reflexionen helfen, das Verständnis des Erlebten und des erforschenden Gesprächs zu vertiefen.

Methode

Sprechen und Zuhören als Praxis
Dialogübungen wechseln sich ab mit Reflexion, Meditationsübungen und Körperarbeit
Wir arbeiten wechselnd in der großen Gruppe und in Kleingruppen, so dass es viele Übungsmöglichkeiten geben wird

Zielgruppe

Ausgebildete Lehrer*innen bzw. in Ausbildung in MBSR, MBCT, Breathworks/MBCL/MSC

Dozententeam

  • Karin Krudup
  • Johan Tinge

Datum

04. - 06. Dezember 2020
Beginn Freitag, 16.00 Uhr, Ende am Sonntag ca. 13.00 Uhr mit dem Mittagessen

Seminargebühr

320,- Euro; ohne Unterkunft und Verpflegung.
Die Kosten für Unterkunft und Verpflegung werden direkt im Seminarhaus abgerechnet.
Die Zimmerreservierung erfolgt ausschließlich über uns. Ein Zimmerbuchungs-Formular befindet sich im Info-Paket.

Veranstaltungsort

Fritz-Perls Institut, Wefelsen 5, 42499 Hückeswagen


Susanne Schneider, Ihre Ansprechpartnerin beim Institut für Achtsamkeit, hilft gerne weiter:

Tel: +49-172-2186681

Sprechzeiten:

Dienstag:10:00 - 13:00 Uhr
Donnerstag:10:00 - 13:00 Uhr
Sie können über das Kontaktformular auch Informationen vom Institutsbüro anfordern.

DOWNLOAD

der Anmeldeunterlagen

Die Anmeldung erfolgt in zwei Schritten:

Schritt 1: Ausfüllen des Anmelde- und Zimmerbuchungsformulars
Das Anmeldeformular bitte per Post an:
Institut für Achtsamkeit c/o Susanne Schneider
Tackweg 13, D-47918 Tönisvorst
oder per Fax: 0049 (0) 2151 327 4665


Schritt 2: Überweisung der Kursgebühr
Die Anmeldung ist verbindlich, wenn die Anzahlung in Höhe von 100, - auf dem Konto vom Institut für Achtsamkeit eingegangen ist.
Der Restbetrag von 220,- Euro ist bis zum 01. November 2020 fällig. Bei Anmeldungen nach dem
01. November 2020 bitte die komplette Kursgebühr direkt überweisen.